fbpx Zum Hauptinhalt springen

ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN


Datum der letzten Aktualisierung: 12.07.2023

Artikel 1 - RECHTLICHE INFORMATIONEN

Diese Website, die unter der URL www.happyfunkyfamily.com erreichbar ist, wird veröffentlicht von :

Der Betreiber : Boscq Nathalie, wohnhaft 2 avenue Foch, 59700 Marcq en Baroeul Staatsangehörige französische Staatsangehörige, geboren am 17.03.1971 und Initiatorin der Gründung von SAS Happy Funky Family unter der SIRET-Nr. Siret 89396696000013

Die Website wird gehostet von der Firma OVH SAS, 2 rue Kellermann, 59100 Roubaix.

Die Direktoren der Veröffentlichung der Site sind Nathalie Boscq und Caroline Filou Heukamp

Nathalie Boscq ist unter folgender Telefonnummer erreichbar. +33 (0) 6 48 16 06 90 und unter der folgenden E-Mail-Adresse [email protected]

Artikel 2 - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN IN BEZUG AUF DIESE BEDINGUNGEN

Für den Online-Verkauf von Produkten, die der Betreiber auf der Website anbietet, gelten ausschließlich die allgemeinen Verkaufsbedingungen (die "Allgemeinen Verkaufsbedingungen " oder die "AGB ").

Die AGB stehen den Kunden auf der Website zur Verfügung, wo sie direkt eingesehen werden können, und werden ihnen auf Wunsch auch auf anderem Wege mitgeteilt.

Die AGB sind für den Kunden anfechtbar, der durch Ankreuzen eines Kästchens oder durch Anklicken des dafür vorgesehenen Buttons bestätigt, dass er sie zur Kenntnis genommen und akzeptiert hat, bevor er eine Bestellung aufgibt. Die Bestätigung der Bestellung durch die Auftragsbestätigung ist gleichbedeutend mit der Annahme der am Tag der Bestellung gültigen AGB durch den Käufer, deren Erhaltung und Wiedergabe durch den Betreiber gewährleistet wird.

Artikel 3 - BESCHREIBUNG DER PRODUKTE

Die Website ist eine Website für den Online-Verkauf von personalisierten künstlerischen Werken (im Folgenden das/die "Produkt(e)"), die jeder natürlichen oder juristischen Person offen steht, die die Website nutzt (der "Kunde").

Die auf der Website präsentierten Produkte sind jeweils Gegenstand einer ( vom Betreiber erstellten) Beschreibung, in der ihre wesentlichen Eigenschaften genannt werden. Die Fotos, die gegebenenfalls die Produkte illustrieren, stellen kein Vertragsdokument dar. Die Gebrauchsanweisungen für das Produkt, sofern sie wesentlich sind, erscheinen auf der Website oder werden spätestens bei der Lieferung zugesandt. Die Produkte entsprechen den Bestimmungen des geltenden französischen Rechts.

Der Kunde bleibt für die Methoden und Folgen seines Zugriffs auf die Website, insbesondere über das Internet, verantwortlich. Dieser Zugang kann mit der Zahlung von Gebühren an technische Dienstleister wie z.B. Internetzugangsanbieter verbunden sein, die zu Lasten des Kunden gehen. Darüber hinaus muss der Kunde die für den Anschluss an die Website erforderlichen Geräte bereitstellen und ist für diese vollständig verantwortlich.

Der Kunde bestätigt, dass er die Sicherheit und Funktionsfähigkeit der von ihm verwendeten Computerkonfiguration überprüft hat.

Artikel 4 - SCHAFFUNG DES KUNDENBEREICHS

Um eine Bestellung auf der Website aufzugeben, hat der Kunde die Möglichkeit, einen persönlichen Kundenbereich anzulegen.

Im Falle der Einrichtung seines persönlichen Kundenbereichs.
Nach der Einrichtung muss sich der Kunde, um darauf zugreifen zu können, mit seiner Benutzerkennung und seinem geheimen, persönlichen und vertraulichen Passwort identifizieren. Es obliegt dem Kunden, seine Benutzerkennung und sein Passwort gemäß den Bestimmungen des Artikels PERSÖNLICHE DATEN der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht weiterzugeben. Jeder Kunde verpflichtet sich, die Daten, insbesondere den Benutzernamen und das Passwort, die ihm den Zugang zu seinem Kundenbereich ermöglichen, streng vertraulich zu behandeln, wobei der Kunde anerkennt, dass er allein für den Zugang zum Dienst über seinen Benutzernamen und sein Passwort verantwortlich ist, es sei denn, es handelt sich um einen nachgewiesenen Betrug. Jeder Kunde verpflichtet sich außerdem, den Betreiber unverzüglich zu informieren, falls er seine Benutzerkennung und/oder sein Passwort verliert, entwendet oder betrügerisch verwendet.

Nach dem Anlegen seines persönlichen Kundenbereichs erhält der Kunde eine E-Mail, die das Anlegen seines Kundenbereichs bestätigt.

Der Kunde verpflichtet sich zum Zeitpunkt der Registrierung, :

  • echte, korrekte und aktuelle Informationen zum Zeitpunkt der Eingabe in das Registrierungsformular des Dienstes anzugeben und insbesondere keine falschen Namen oder Adressen oder nicht autorisierte Namen oder Adressen zu verwenden.
  • die Registrierungsdaten pflegen, um sicherzustellen, dass sie jederzeit echt, korrekt und aktuell sind.

Der Kunde verpflichtet sich ferner, keine rechtswidrigen oder verwerflichen Informationen (wie z.B. verleumderische Informationen oder Informationen, die einen Identitätsdiebstahl darstellen) oder schädliche Informationen (wie z.B. Viren) zur Verfügung zu stellen oder zu verbreiten. Sollte dies nicht der Fall sein, kann der Betreiber den Zugang des Kunden zur Website nach eigenem Ermessen aussetzen oder beenden.

Artikel 5 - ANORDNUNGEN

Mit Ausnahme einer gegenteiligen Erwähnung in diesen Allgemeinen Bedingungen und unbeschadet des im geltenden Recht vorgesehenen Rücktrittsrechts sind die Bestellungen des Kunden fest und endgültig.

Bei der Bestellung muss der Kunde die gewünschten Produkte auswählen und sie in den Warenkorb legen, indem er die ausgewählten Produkte und die gewünschten Mengen angibt. Der Kunde hat die Möglichkeit, die Details seiner Bestellung und deren Gesamtpreis zu überprüfen und zu den vorherigen Seiten zurückzukehren, um den Inhalt seines Warenkorbs gegebenenfalls zu korrigieren, bevor er ihn bestätigt.

Der Kunde verpflichtet sich, die jeweils gültigen Allgemeinen Verkaufsbedingungen zu lesen, bevor er sie akzeptiert und die Bedingungen sowie eventuelle Liefer- und Rücktrittskosten vor der Bezahlung der Bestellung zu bestätigen. Die Auftragsbestätigung bedeutet die Annahme der AGB und bildet den Vertrag.

Die vertraglichen Informationen zur Bestellung (einschließlich der Bestellnummer) werden zu gegebener Zeit, spätestens jedoch zum Zeitpunkt der Lieferung, per E-Mail bestätigt. Der Betreiber rät dem Kunden dringend, diese Auftragsbestätigung auf einem zuverlässigen und dauerhaften Medium als Nachweis auszudrucken und/oder zu archivieren. Eine digitale Rechnung wird dem Kunden nach Bestätigung der Zahlung und spätestens zum Zeitpunkt der Lieferung per E-Mail zugesandt. Der Betreiber rät dem Kunden außerdem, diese Rechnung auf einem zuverlässigen und dauerhaften Medium als Nachweis auszudrucken und/oder abzuheften.

Alle E-Mails, die im Zusammenhang mit einer Bestellung an den Kunden gesendet werden, werden an die E-Mail-Adresse gesendet, die der Kunde bei der Bestätigung der Bestellung angegeben hat (oder an die E-Mail-Adresse, mit der sich der Kunde in seinem Kundenbereich identifiziert).

Der Betreiber behält sich das Recht vor, die Bestellung des Kunden aus irgendeinem berechtigten Grund nicht zu bestätigen, insbesondere in dem Fall, dass :

  • Der Kunde würde die zum Zeitpunkt seiner Bestellung geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht beachten;
  • Die Bestellhistorie des Kunden zeigt, dass es offene Beträge aus früheren Bestellungen gibt;
  • Eine frühere Bestellung des Kunden ist Gegenstand eines Rechtsstreits, der derzeit bearbeitet wird;
  • Der Kunde hat auf eine vom Betreiber gesendete Aufforderung zur Bestätigung seiner Bestellung nicht geantwortet.

Der Betreiber archiviert die Verträge über den Verkauf von Produkten in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften. Durch einen Antrag an die folgende Adresse [email protected]Der Betreiber stellt dem Kunden eine Kopie des Vertrags zur Verfügung, für den die Anfrage gestellt wird.

Jede Änderung der Bestellung durch den Kunden nach der Bestätigung der Bestellung bedarf der Zustimmung des Betreibers.

Die vom Kunden bei der Bestellung gemachten Angaben (insbesondere Name und Lieferadresse) sind verbindlich. Daher kann der Betreiber nicht dafür verantwortlich gemacht werden, wenn ein Fehler bei der Bestellung die Lieferung verhindert oder verzögert.

Der Kunde erklärt, dass er voll geschäftsfähig ist, um Verpflichtungen gemäß diesen Allgemeinen Bedingungen einzugehen.

Die Anmeldung ist offen für Erwachsene und Minderjährige, sofern sie unter der Aufsicht eines Erziehungsberechtigten stehen. In keinem Fall ist eine Registrierung im Namen Dritter zulässig, es sei denn, sie sind wirksam zur Vertretung befugt (z.B. juristische Person). Die Registrierung ist streng persönlich für jeden Kunden.

Im Falle eines Verstoßes des Kunden gegen eine dieser Bestimmungen behält sich der Betreiber das Recht vor, das Konto des Kunden fristlos zu kündigen.

Artikel 6 - ZAHLUNGSMETHODEN UND SICHERHEIT

Der Kunde erkennt ausdrücklich an, dass jede auf der Website aufgegebene Bestellung eine Bestellung mit Zahlungsverpflichtung ist, die die Zahlung eines Preises gegen die Lieferung des bestellten Produkts erfordert.

In jedem Fall behält sich der Betreiber das Recht vor, die Gültigkeit der Zahlung vor dem Versand der Bestellung mit allen notwendigen Mitteln zu überprüfen.

Der Betreiber verwendet die Online-Zahlungslösung per Stripe, PayPal oder Banküberweisung.

Bestellungen können mit einer der folgenden Zahlungsarten bezahlt werden:

  • Zahlung per PayPal e-wallet. Der Kunde hat bereits ein Konto auf der vom Betreiber verwendeten elektronischen Geldbörse. Der Kunde kann dieses Konto nutzen und die Bestellung sicher bezahlen, ohne seine Bankdaten anzugeben.
  • Sichere Zahlung per Kreditkarte mit Stripe
  • Zahlung per Banküberweisung. Der Kunde kann seine Bestellung per Banküberweisung bezahlen. Der Betreiber teilt bei der Bestellung die Angaben zu dem Konto mit, auf das die Überweisung erfolgen soll, sowie die im Überweisungsauftrag anzugebende Bestellreferenz. Bestellungen werden innerhalb von maximal 48 Stunden nach Eingang der Überweisung bearbeitet.

Gegebenenfalls wird die vom Kunden bestätigte Bestellung erst dann als wirksam angesehen, wenn das sichere Bankzahlungszentrum seine Zustimmung zu der Transaktion gegeben hat.

Im Rahmen der Kontrollverfahren muss der Betreiber den Kunden ggf. um alle Dokumente bitten, die für die Fertigstellung seiner Bestellung erforderlich sind. Diese Dokumente werden nicht für andere Zwecke verwendet.

Artikel 7 - BEZAHLUNG DES PREISES

Der zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Preis der Produkte ist in Euro inklusive aller Steuern (TTC), aber exklusive Liefer- und Transportkosten angegeben. Im Falle einer Werbeaktion verpflichtet sich der Betreiber, den Werbepreis auf jede Bestellung anzuwenden, die während des Zeitraums der Werbung für die Werbeaktion aufgegeben wird.

Der Preis ist ausschließlich in Euro (€) zu zahlen. Der Preis ist nach Auftragsbestätigung in voller Höhe zu zahlen. Die angebotenen Preise schließen etwaige vom Betreiber gewährte Rabatte und Nachlässe ein.

Falls Liefer- oder Transportkosten anfallen, werden diese dem Preis der Produkte hinzugerechnet und gesondert ausgewiesen, bevor die Bestellung vom Kunden bestätigt wird. Der vom Kunden zu zahlende Gesamtbetrag und die Einzelheiten zu den Gebühren werden auf der Auftragsbestätigungsseite angezeigt.

Artikel 8 - Zustandekommen des Vertrages

Der Vertrag zwischen dem Betreiber und dem Kunden kommt mit dem Absenden der Auftragsbestätigung durch den Kunden zustande.

Der Kunde wird insbesondere auf die Art und Weise der Annahme der auf der Website abgegebenen Bestellung aufmerksam gemacht. Wenn der Kunde eine Bestellung aufgibt, muss er diese mit der "Doppelklick"-Technik bestätigen, d.h. nach der Auswahl der in den Warenkorb gelegten Produkte muss der Kunde den Inhalt seines Warenkorbs (Identifikation, Menge der ausgewählten Produkte, Preis, Lieferbedingungen und -kosten) überprüfen und eventuell korrigieren, bevor er ihn durch Anklicken des Buttons "Bestellung bestätigen" validiert, dann bestätigt er die Annahme dieser AGB, bevor er auf den Button "Bestellen" klickt, und schließlich bestätigt er seine Bestellung, nachdem er die Zahlung vorgenommen hat. Der "Doppelklick" ist eine elektronische Signatur und entspricht einer handschriftlichen Unterschrift. Sie stellt eine unwiderrufliche und unbedingte Annahme der Bestellung durch den Kunden dar.

Die Archivierung von Mitteilungen, Bestellscheinen und Rechnungen wird vom Betreiber auf einem zuverlässigen und dauerhaften Medium sichergestellt, so dass eine originalgetreue und dauerhafte Kopie entsteht. Diese Mitteilungen, Bestellscheine und Rechnungen können zum Nachweis des Vertrages vorgelegt werden. Bis zum Beweis des Gegenteils gelten die vom Betreiber im Internet oder per Telefon aufgezeichneten Daten als Beweis für alle Transaktionen zwischen dem Betreiber und seinen Kunden.

Ein Widerrufsrecht steht dem Kunden nicht zu. Gemäß Artikel L.221-28 des Verbraucherschutzgesetzes kann das Widerrufsrecht nämlich nicht bei Verträgen über Produkte ausgeübt werden, die nach den Spezifikationen des Verbrauchers angefertigt wurden oder eindeutig personalisiert sind.

Artikel 9 - EIGENTUMSVORBEHALT

Der Betreiber bleibt alleiniger Eigentümer der auf der Website bestellten Produkte bis zur vollständigen Bezahlung des Preises, einschließlich etwaiger Lieferkosten.

Artikel 10 - VERSAND UND AUSLIEFERUNG

Die auf der Website präsentierten Online-Verkaufsangebote sind Verbrauchern vorbehalten, die ihren Wohnsitz in Frankreich oder gegebenenfalls in einem Mitgliedsland der Europäischen Union haben, sowie für Lieferungen in dieselben geografischen Gebiete.

Lieferung bedeutet die Übergabe des physischen Besitzes oder der Kontrolle über das Produkt an den Kunden.

Der Betreiber bietet Ihnen je nach Herkunft der Ware unterschiedliche Liefermethoden an: Je nach Herkunftsland der Ware übernimmt ein Dienstleister aus den Herkunftsländern die Lieferung.

Die Versandkosten sind die zum Zeitpunkt des Abschlusses der Bestellung angegebenen und werden durch die Validierung der Bestellung akzeptiert.

Der Betreiber verpflichtet sich, die Produkte gemäß der auf der Website für jedes der Produkte angegebenen Lieferfrist innerhalb eines Zeitraums von 2 bis 8 Wochen entsprechend den Angaben auf dem Produktblatt zu liefern.

Die Lieferzeiten werden auf der Website bei der Bestellung in Arbeitstagen angegeben. Diese Zeiten beinhalten die Vorbereitung und den Versand der Bestellung sowie die Zeit, die der Spediteur gewährt.

Der Betreiber verpflichtet sich, die Produkte gemäß den auf jedem Produktblatt und im Warenkorb angekündigten Fristen zu versenden, sofern die Bezahlung der Bestellung nicht vorher abgelehnt wurde.

Wenn jedoch eines oder mehrere der Produkte nicht innerhalb des ursprünglich angekündigten Zeitrahmens geliefert werden können, sendet der Betreiber dem Kunden eine E-Mail mit dem neuen Liefertermin.

Die Produkte werden an die vom Kunden bei der Bestellung angegebene Adresse geliefert. Es obliegt daher dem Kunden zu prüfen, ob diese Adresse keinen Fehler enthält. Der Betreiber kann nicht verantwortlich gemacht werden, wenn die vom Kunden angegebene Adresse falsch ist und dadurch die Lieferung verhindert oder verzögert wird.

Bei Lieferung kann eine Quittung verlangt werden.

Es werden keine Lieferungen an ein Postfach vorgenommen.

Es liegt in der Verantwortung des Kunden, bei der Lieferung zu prüfen, ob die gelieferten Produkte mit der Bestellung übereinstimmen und ob die Verpackung versiegelt und unbeschädigt ist. Ist dies nicht der Fall, muss der Kunde dies auf dem Lieferschein vermerken. Eine Reklamation der Menge oder des Zustands des Produkts wird nicht anerkannt, wenn die Reklamation nicht auf dem Lieferschein angegeben wurde.

Artikel 11 - RÜCKTRITTSRECHT

Die Ausnahmen des Artikels L.221-28 des Verbraucherschutzgesetzes finden Anwendung und verhindern die Ausübung des Widerrufsrechts, insbesondere wenn die Bestellung aus einem Vertrag besteht:

  • die Lieferung von Waren, die nach den Spezifikationen des Verbrauchers angefertigt werden oder eindeutig auf ihn zugeschnitten sind;

Soweit dem Kunden ein Zwischenentwurf zur Verfügung gestellt wurde, der es ihm ermöglicht zu beurteilen, ob das bestellte und maßgefertigte Produkt konform ist, entfällt das Widerrufsrecht.

Mit der Annahme dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen erkennt der Kunde ausdrücklich an, dass er über das Widerrufsverfahren informiert wurde.

Artikel 12 - KUNDENDIENST und NACHKUNDENSERVICE

Der Kunde kann sich an den Betreiber wenden:

  • unter folgender Nummer +33 (0) 6 48 16 06 90 an den folgenden Tagen und Stunden von Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 18 Uhr.
  • per E-Mail an hallo@happyfunkyfamily.com unter Angabe seines Namens, seiner Telefonnummer, des Gegenstands seines Ersuchens und der Nummer des betreffenden Auftrags.

Artikel 13 - GEISTIGES EIGENTUM UND LIZENZ ZUR NUTZUNG DER SITE

Der Betreiber ist alleiniger Eigentümer aller auf der Website vorhandenen Elemente, insbesondere und ohne Einschränkung aller Texte, Dateien, Bilder, ob animiert oder nicht, Fotografien, Videos, Logos, Zeichnungen, Modelle, Software, Marken, visuelle Identität, Datenbank, Struktur der Website und aller anderen Elemente des geistigen Eigentums und anderer Daten oder Informationen (im Folgenden die "Elemente"), die durch französische und internationale Gesetze und Vorschriften insbesondere zum geistigen Eigentum geschützt sind.

Folglich darf keines der Elemente der Website verändert, reproduziert, kopiert, vervielfältigt, verkauft, weiterverkauft, übertragen, veröffentlicht, kommuniziert, verteilt, gesendet, dargestellt, gespeichert, verwendet, vermietet oder in sonstiger Weise verwertet werden, weder kostenlos noch gegen Bezahlung, durch einen Kunden oder einen Dritten, unabhängig von den verwendeten Mitteln und/oder Medien, ob bekannt oder unbekannt, ohne die ausdrückliche vorherige schriftliche Genehmigung des Betreibers im Einzelfall, und der Kunde ist allein verantwortlich für jede unberechtigte Nutzung und/oder Verwertung.

Die Nutzung des Originalwerks, das sich aus der Bestellung ergibt, darf nur streng persönlich sein. Jede Vervielfältigung und/oder Darstellung außerhalb des strikt persönlichen Rahmens ist ohne ausdrückliche und vorherige Genehmigung des Künstlers, der das Werk geschaffen hat, und der Happy Funky Family untersagt.

Jede Person, die gegen dieses Verbot verstößt, macht sich straf- und zivilrechtlich haftbar und kann insbesondere auf der Grundlage von Fälschungen verfolgt werden.

ARTIKEL 14 - HAFTUNG UND GARANTIE

Der Betreiber haftet nicht für die Nichterfüllung des Vertrages durch den Kunden oder durch ein Ereignis, das von den zuständigen Gerichten als höhere Gewalt qualifiziert wird, oder durch eine unvorhersehbare und unüberwindbare Handlung eines Dritten, der an diesem Vertrag beteiligt ist.

Der Kunde erkennt an, dass aufgrund der Eigenschaften und Beschränkungen des Internets die Sicherheit, Verfügbarkeit und Integrität von Datenübertragungen im Internet nicht gewährleistet werden kann. Der Betreiber garantiert daher nicht, dass die Website und ihre Dienste ohne Unterbrechung oder Betriebsfehler funktionieren. Insbesondere kann ihr Betrieb für Wartungsarbeiten, Aktualisierungen oder technische Verbesserungen oder zur Änderung ihres Inhalts und/oder ihrer Darstellung vorübergehend unterbrochen werden.

Der Betreiber kann nicht verantwortlich gemacht werden für die Nutzung der Website und ihrer Dienste durch die Kunden, die gegen diese Allgemeinen Bedingungen verstößt, und für den direkten oder indirekten Schaden, den diese Nutzung einem Kunden oder einem Dritten verursachen könnte. Insbesondere kann der Betreiber nicht für falsche Erklärungen eines Kunden und für sein Verhalten gegenüber Dritten verantwortlich gemacht werden. Für den Fall, dass der Betreiber wegen eines solchen Verhaltens eines seiner Kunden in Anspruch genommen wird, verpflichtet sich dieser, den Betreiber vor einer Verurteilung zu schützen und dem Betreiber alle Kosten, insbesondere Anwaltskosten, zu seiner Verteidigung zu erstatten.

Unabhängig von einer eventuell zusätzlich gewährten vertraglichen Garantie (kommerzielle Garantie) gilt für die Produkte die gesetzliche Konformitätsgarantie gemäß Artikel L. 217-4 ff. des französischen Verbraucherschutzgesetzes (insbesondere L. 217-4 bis L. 217-14 des französischen Verbraucherschutzgesetzes) sowie die Garantie für versteckte Mängel gemäß Artikel 1641 bis 1649 des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Wiedergabe der Artikel L. 217-4, L. 217-5, L. 217-7, L. 217-9 und L. 217-12 des französischen Verbraucherschutzgesetzes, der Artikel 1641, 1644 und des ersten Absatzes des Artikels 1648 des französischen Bürgerlichen Gesetzbuches in der zum Zeitpunkt der vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen geltenden Fassung:

Art. L.217-4 des Verbraucherschutzgesetzes :

"Der Verkäufer hat die Ware vertragsgemäß zu liefern und haftet für jede zum Zeitpunkt der Lieferung bestehende Vertragswidrigkeit. Er haftet auch für Vertragswidrigkeiten, die sich aus der Verpackung, der Montageanleitung oder der Installation ergeben, wenn diese durch den Vertrag zu seiner Verantwortung gemacht wurde oder unter seiner Verantwortung durchgeführt wurde.

Art. L.217-5 des Verbraucherschutzgesetzes :

"Das Objekt ist vertragskonform:

1. ob sie für den Zweck geeignet ist, der üblicherweise von ähnlichen Gütern erwartet wird, und, wenn ja :

- wenn sie der vom Verkäufer gegebenen Beschreibung entspricht und die dem Käufer in Form eines Musters oder Modells vorgestellten Eigenschaften aufweist;

- es hat die Eigenschaften, die ein Käufer unter Berücksichtigung der öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in der Werbung oder bei der Kennzeichnung, berechtigterweise erwarten kann;

2° Oder wenn es die im gegenseitigen Einvernehmen der Parteien festgelegten Eigenschaften aufweist oder für einen vom Käufer gewünschten besonderen Zweck geeignet ist, der dem Verkäufer zur Kenntnis gebracht und von diesem akzeptiert wurde.

Es wird daran erinnert, dass die Suche nach gütlichen Lösungen vor einer eventuellen Klage weder die Wirkungsfristen der gesetzlichen Garantien noch die Dauer einer eventuellen vertraglichen Garantie unterbricht.

ARTIKEL 15 - VERBRAUCHEROMBUDSMANN

Gemäß der Verordnung Nr. 2015-1033 vom 20. August 2015 können alle Streitigkeiten, die im Rahmen der Ausführung der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen auftreten könnten und deren Lösung nicht zuvor gütlich zwischen den Parteien gefunden werden konnte, dem Verband der Europäischen Bürgerbeauftragten unter folgenden Kontaktdaten vorgelegt werden:

197, Boulevard Saint Germain, 75007 Paris per E-Mail an die Adresse

ARTIKEL 16 - PERSÖNLICHE DATEN

Für weitere Informationen über die Verwendung personenbezogener Daten durch den Betreiber lesen Sie bitte die Datenschutzrichtlinie sorgfältig durch. Sie können diese Charta jederzeit auf der Website einsehen.

Artikel 16 - HYPERTEXT-LINKS

Die auf der Site verfügbaren Hypertext-Links können zu Websites Dritter führen, die nicht vom Betreiber veröffentlicht werden. Sie werden ausschließlich zur Bequemlichkeit des Kunden bereitgestellt, um die Nutzung der im Internet verfügbaren Ressourcen zu erleichtern. Wenn der Kunde diese Links verwendet, verlässt er die Website und erklärt sich damit einverstanden, die Websites Dritter auf eigenes Risiko bzw. gemäß den für sie geltenden Bedingungen zu nutzen.

Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass der Betreiber die Entwicklung der Nutzungsbedingungen und/oder der Inhalte, die für diese Drittseiten gelten oder auf ihnen erscheinen, weder kontrolliert noch in irgendeiner Weise dazu beiträgt.

Folglich kann der Betreiber in keiner Weise für diese Hyperlinks haftbar gemacht werden.
Darüber hinaus erkennt der Kunde an, dass der Betreiber die Nutzungsbedingungen und/oder den Inhalt dieser Drittseiten weder ganz noch teilweise billigt, garantiert oder übernimmt.

Die Website kann auch werbliche Hypertext-Links und/oder Werbebanner enthalten, die auf Websites Dritter verweisen, die nicht vom Betreiber veröffentlicht werden. Der Betreiber fordert den Kunden auf, ihn über jeden auf der Website vorhandenen Hypertext-Link zu informieren, der den Zugang zu einer Website Dritter ermöglicht, die Inhalte anbietet, die gegen die Gesetze und/oder die guten Sitten verstoßen.

Der Kunde darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Betreibers im Einzelfall keinen Hyperlink auf die Seite verwenden und/oder einfügen.

ARTIKEL 17 - REFERENZEN

Der Kunde ermächtigt den Betreiber, den Namen und das Logo des Kunden als Referenz in seinen Kommunikationsmedien (Broschüre, Website, kommerzielles Angebot, Pressearbeit, Pressemitteilung, Pressemappe, interne Kommunikation usw.) zu nennen.

ARTIKEL 28 - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

VOLLSTÄNDIGKEIT DER VEREINBARUNG DER PARTEIEN
Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen einen Vertrag dar, der die Beziehungen zwischen dem Kunden und dem Betreiber regelt. Sie stellen die Gesamtheit der Rechte und Pflichten des Unternehmens und des Betreibers in Bezug auf ihren Gegenstand dar. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Anwendung eines Gesetzes, einer Verordnung oder infolge einer endgültigen Entscheidung eines zuständigen Gerichts für ungültig erklärt werden, behalten die übrigen Bestimmungen ihre volle Kraft und Tragweite.

Darüber hinaus kann die Tatsache, dass eine der Parteien dieser Allgemeinen Bedingungen einen Verstoß der anderen Partei gegen eine der Bestimmungen dieser Allgemeinen Bedingungen nicht ausnutzt, nicht als ein Verzicht ihrerseits ausgelegt werden, einen solchen Verstoß in Zukunft auszunutzen.

ÄNDERUNGEN DER BEDINGUNGEN
Der Betreiber behält sich das Recht vor, den Inhalt der Website oder der auf ihr verfügbaren Dienste jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern und/oder den Betrieb der gesamten Website oder eines Teils davon vorübergehend oder endgültig einzustellen.

Darüber hinaus behält sich der Betreiber das Recht vor, jederzeit und ohne Vorankündigung den Standort der Website im Internet sowie die vorliegenden Allgemeinen Bedingungen zu ändern. Der Kunde ist daher angehalten, sich vor der Nutzung der Website mit diesen Allgemeinen Bedingungen vertraut zu machen.

Der Kunde erkennt an, dass der Betreiber gegenüber dem Kunden oder Dritten in keiner Weise für solche Änderungen, Aussetzungen oder Beendigungen haftet.

Der Betreiber empfiehlt dem Kunden, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur sicheren und dauerhaften Aufbewahrung abzuspeichern und/oder auszudrucken, um bei Bedarf während der Vertragsdurchführung jederzeit auf sie zurückgreifen zu können.

REKLAMATION
Im Falle einer Streitigkeit sollten Sie sich zuerst an den Kundenservice des Betreibers unter folgenden Kontaktdaten wenden: [email protected]

ANWENDBARES RECHT
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem französischen Recht, werden entsprechend ausgelegt und angewendet.

ANNAHME DER ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DURCH DEN KUNDEN
Der Kunde bestätigt, dass er die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufmerksam gelesen hat.

Mit der Registrierung auf der Website bestätigt der Kunde, dass er die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen hat und sie akzeptiert, wodurch er vertraglich an die Bedingungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gebunden wird.

Für den Kunden gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zum Zeitpunkt der Bestellung, von denen dem Kunden auf Wunsch eine Kopie mit dem Datum dieses Tages ausgehändigt werden kann. Es wird daher festgelegt, dass jede Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die der Betreiber vornehmen würde, nicht für eine frühere Bestellung gilt, es sei denn, der Kunde hat dem bei der Entstehung der jeweiligen Bestellung ausdrücklich zugestimmt.

 

 

Brauchen Sie Hilfe? Stellen Sie uns Ihre Frage.